2018
KRISE ODER WACHSTUM

Zunächst die schlechte Nachricht:

Die ersten 6 Monate in 2018 waren schwierig bis schlecht. Umsatz – und noch deutlicher – Gewinneinbrüche – in der Dentalwelt.
Die nächsten Jahre werden ungemütlich. Die Dentalwelt wandelt sich von einer Welt des Handwerks zu einer neuen Kooperationswelt. Der Zahnersatz-Markt bricht immer öfter ein –  ohne Erklärung. Die Preise fallen, und was noch gravierender ist – die Gewinne in den Dentallaboren sinken drastisch. Laborinhaber und ihre Mitarbeiter werden immer häufiger verunsichert sein – weil sie die Veränderungen nicht einordnen können.
Wer jetzt noch glaubt, man könne warten, bis die Situation sich wieder bessert, wird lange warten. Wir werden auf der Stelle treten.
Mit der Digitalisierung wurde den Laboren der letzte Produktivitätsschub verschafft. Dieser Effekt ist inzwischen verpufft. Wettbewerb findet ab sofort nicht mehr über den Preis statt – sondern über Wissensvorsprung.  Zeit wird genauso wichtig wie Inhalte. Die Schnelligkeit in der Veränderung gewinnt.

Jetzt die gute Nachricht:

Eine neue Kultur der Zusammenarbeit mit den Zahnärzten lässt Erfolge und Gewinne wieder sprudeln – positiver als je zuvor. Die neuen Wachstumsschlüssel liegen in Ihnen – in Ihrer Kooperationsfähigkeit.

Erneuern Sie die Zusammenarbeit!

Wenn Sie die Zusammenarbeit erneuern, bestimmen Sie Ihren Wohlstand und den des Zahnarztes. Je mehr Sie von einem Zahnarzt wissen, seinen geschäftlichen Zielen, seinen Zahlen, seinen Absichten, seinen Sorgen und Nöten, umso mehr können Sie Ihre Beziehung zueinander in Richtung Wachstum lenken.
Wenn Sie jetzt Ihren Zahnarzt bei der Lösung seiner Fragen aktiv unterstützen, dann wird die Zusammenarbeit zwischen Ihnen gedeihen. Das bedeutet aber auch, dass Sie sehr offen von ihren Laborzielen und Ergebnissen sprechen müssen. Und dass Sie sich unterstützen lassen. Denn je mehr Sie von einem Zahnarzt (oder von einem Patienten) wissen, umso mehr Erfolg wird in der Zusammenarbeit entstehen.

Mach den Markt grösser!

Oder: Was können wir tun, um den Kuchen zu vergrößern?
Die Kultur der Kooperation bestimmt das Maß der Vergrößerung.
Kooperation macht den Zahnersatz-Markt größer. Setzten Sie alles daran, Ihre Kooperationsfähigkeit auszubauen. Leben Sie Partnerschaft, anstatt über Partnerschaft zu reden. In dem Moment, in dem Sie mit der Partnerschaft starten, haben Sie den größten Schritt getan. Ihr Zahnarzt wird Ihnen folgen. Bauen Sie mit Erfolg die 50-Plus-Patienten einer Praxis aus. Intensivieren Sie, parallel dazu, die 30- bis 50-jährigen Patienten im Bereich Zahnrekonstruktion.
Nicht der Zahnarzt macht den neuen Markt, sondern Sie – mit dem Zahnarzt. Sie bringen die Konzepte für den Ausbau und gemeinsam werden sie gelebt und realisiert. Hören Sie auf, mit dem Zahnarzt über Ihre Technik, oder Ihre Preise zu sprechen. Seien Sie neugierig auf Wachstumsmöglichkeiten, zeigen Sie Interesse an ihm. So ensteht Kooperation. Sie werden sich darin üben müssen, Ihren Kooperationsgeist zu steigern.

Gesundheit treibt Ihren Umsatz nach oben.

In den zurückliegenden dreißig Jahren, in der Blütezeit des Zahnersatz, sind wir groß geworden. Leider haben wir nicht gelernt, partnerschaftlich, sachlich und zielorientiert zusammenzuarbeiten. Zuzuhören. Uns gegenseitig zu fördern. Probleme zu angemessenen Kosten zu lösen. Denn genau das ist Gesundheit: Seine menschlichen Fähigkeiten in der zwischenmenschlichen Beziehung auszubauen. Emotionale Gesundheit: gegenüber Neuem offen zu sein, nicht seine Vergangenheit zu wiederholen. Anders ausgedrückt: Wenn Sie heute das Gleiche machen wie vor einem Jahr – kostet es Sie Gesundheit.

Investieren Sie in Ihre Entwicklungund in die Ihrer Zahnarztpraxen.

Nur wer in sich selbst investiert, kann in seine Kunden investieren. Jeder Spitzensportler hat einen Coach, der ihn zur Leistung führt. Oder besser noch: zu Spitzenleistungen. Lassen auch Sie sich unterstützen. Investieren Sie in sich – und erwerben Sie auf diesem Wege die Fähigkeit, Ihre Zahnärzte zu unterstützen. Wer jetzt sagt: „Ich weiß, wie es läuft.“, soll sich seine Umsatzzahlen der letzten 3 Jahre ansehen.

Also, wie kann ich meine Zahnärzte kooperationsfähiger machen?

Ganz einfach – dadurch, dass Sie kooperationsfähiger werden. Erste Sofortmaßnahme: Die Gespräche mit Ihren Zahnärzten neu ausrichten, dass sie die Ziele, Ideen und Vorstellungen von der Zukunft und die Befürchtungen ihrer Zahnärzte erfahren. Eine Herausforderung ! Wir sind solche Gespräche nicht gewohnt und   daraus entstehenden Ungemach.  Das  müssen Sie zunächst ertragen, aber dann werden Sie damit  wachsen. Wer durch Fragen  mehr menschlichen und geschäftlichen Kontakt mit seinen Zahnärzten hat, wird gewinnen. Es ist unabdingbar, daran zu arbeiten. Überwinden Sie destruktives Verhalten, geben Sie mehr – und Sie werden mehr bekommen.

Fünf Kooperations-Ideen

Erweitern Sie ihre Fragekompetenz
Sie können jeden Zahnarzt unterstützen
Wenn Du Wachsen willst – muss es unbequem werden.
Dein grösster Hebel ist die Führung der Zahnärzte
Mach das in hoher Geschwindigkeit